Dusch- und Toilettenstuhl mit Greifreifen

Duschstuhl und Toilettenstuhl mit Greifreifen

Duschrollstuhl und Toilettenrollstuhl: Vorteile

Ein Duschrollstuhl und Toilettenrollstuhl mit Greifreifen hat Vorteile, wenn Sie nicht mehr in der Lage sind, sich selbstständig zu duschen. Beachten Sie bitte, dass eine befahrbare Dusche nötig ist. Durch den mobilen Duschstuhl kann sich der Nutzer ohne Hilfe von Dritten fortbewegen und duschen.

Duschstuhl und Toilettenstuhl mit Greifreifen: Ausstattung

Der Duschstuhl mit Greifreifen ist aus einem rostfreien Material. Zwei große Räder (24 Zoll) hinten und zwei kleine Räder vorn unterstützen Sie beim lenken. Gesichert wird der Duschstuhl über zwei Feststellbremsen an den Greifreifen. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, die Armlehnen abzunehmen oder seitlich wegzuklappen. Dies erleichtert ein seitliches Einsteigen. Der Sitz und die Rückenlehne des Dusch-und Toilettenstuhls hat eine Polsterung. Im Bereich des Gesäßes befindet sich bei den meisten Dusch- und Toilettenstühlen eine Toilettenöffnung. Diese lässt sich mit einem Einlegeelement öffnen und schließen. Diese Öffnung erleichtet die Intimpflege.

Dusch- und Toilettenstuhl: verschiedene Modelle

Es gibt verschiedene Modelle von Dusch- und Toilettenstühlen mit Greifreifen. Manche Duschstühle haben keine Öffnung und manche ein einfaches Einlegeelement. Andere lassen sich in vier Richtungen öffnen. Der Nutzer kann somit selber entscheiden, wie er sich pflegt. Unter der Öffnung befindet sich eine Halterung. In diese schieben Sie den Toiletteneimer -bei Bedarf- hinein. Der Duschstuhl lässt sich somit ebenfalls als Toilettenstuhl nutzen. Die Fußstützen des Dusch- und Toilettenstuhls sind in der Regel beweglich und abnehmbar.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Badewannensitz