Treppenlift neu, gebraucht kaufen oder Treppenlift mieten?

 

Was gilt es beim Treppenlift Kauf zu beachten und lohnt es sich zu mieten oder gebraucht zu kaufen?

Beim Treppenlift Kauf gibt es im Vorfeld einige Überlegungen anzustellen. Günstiger als ein komplett neuer Treppenlift sind gebrauchte Modelle. Allerdings ist in diesem Fall meistens nur die Sitzeinheit gebraucht zu kaufen, denn das Fahrbahnsystem muss von der Konstruktionsabteilung des Herstellers individuell angepasst werden. Bei geraden unkomplizierten Treppen bieten Unternehmen im Einzelfall auch eine gebrauchte Fahrbahn an. Der Preisvorteil gebrauchter Treppenlifte gegenüber einem Neukauf hängt somit ebenfalls stark von der Einbausituation ab. Bis zu 50 Prozent mögliche Ersparnis gegenüber dem Neupreis geben manche Treppenlifthersteller für ihre gebrauchten und generalüberholten Produkte an.

Es gibt aber auch Privatpersonen, die einen Treppenlift gebraucht verkaufen. Sie als Käufer erhalten dann jedoch üblicherweise keine Garantie oder Sachmängelhaftung. Außerdem müssen Sie sich selbst um den Einbau kümmern und eine Montagefirma beauftragen, die das Schienensystem auf die neue Einbausituation anpassen muss. All das sind schlecht kalkulierbare Kostenfaktoren, durch die gebrauchte Treppenlifte am Ende sogar teurer als neu gekaufte Treppenlifte sein können. Treppenlifte gebraucht von privat zu kaufen, ist daher mit großen Risiken behaftet, die es abzuwägen gilt. Denn gerade bei einem Produkt wie einem Treppenlift spielt die Sicherheit eine große Rolle.

Treppenlift Kauf oder mieten ?

Wenn Sie absehen können, dass Sie den Treppenlift nur vorübergehend für einen begrenzten Zeitraum benötigen, dann lohnt es sich, ihn zu mieten statt zu kaufen. Die Mietkosten hängen von den persönlichen Anforderungen des Kunden ab: Je einfacher die Treppe verläuft, desto günstiger wird der Lift. Bei einem geraden Treppenverlauf über nur eine Etage ist das Mieten von Treppenliften vergleichsweise günstig, da die Treppenliftfirma die Anlage später an anderer Stelle wiedereinsetzen kann, wenn der Lift nicht mehr gebraucht wird. Außerdem fällt weniger Montage- und Anpassungsaufwand für das Unternehmen an. Vor der Entscheidung, einen Treppenlift zu mieten, sollten Sie aber in jedem Fall genau abwägen, ob sich die Mietvariante gegenüber einem Kauf rechnet.

wichtiger Hinweis
Wenn der Einbau eines Treppenlifts medizinisch notwendig ist, können Sie die Kosten als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzen. Ein Attest vom Amts- oder Vertrauensarzt ist für die Anerkennung durch das Finanzamt nicht zwingend nötig. Eine Bescheinigung des Hausarztes über die gesundheitliche Notwendigkeit des Treppenlifts sollten Sie sich dennoch vor dem Kauf ausstellen lassen. So vermeiden Sie hinterher bei der Steuererklärung Diskussionen mit der Finanzbehörde.

Treppenlift-Tests und Testsieger

Im Internet tummeln sich zahlreiche Tests von Treppenliften, entsprechend viele Treppenlift Testsieger gibt es auch. Einige Treppenlift-Tests sind seriös, andere nicht. Einen unabhängigen Treppenlift-Test der Stiftung Warentest findet man allerdings nicht darunter. Das liegt daran, dass – wie eingangs beschrieben – der Lift bzw. die Fahrbahn immer individuell auf die Gegebenheiten angepasst wird. Deshalb gibt die Stiftung Warentest lediglich Empfehlungen zum Kauf. Die Experten für Alten- und Behindertenhilfsmittel raten unter anderem dazu, sich immer mehrere Angebote von verschiedenen Anbietern einzuholen und darauf zu achten, dass die Begehung vor Ort und der Kostenvoranschlag kostenlos sind. Zudem können Sie sich bei großen Anbietern in der Regel sicherer fühlen, da diese sich im Lauf der Jahre etabliert haben. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie sich für einen TÜV-geprüften bzw. zertifizierten Lift entscheiden. Beachten Sie beim Angebotsvergleich aber auch, wie es um Beratungsqualität, Service und Wartungsdienstleistung der jeweiligen Unternehmen bestellt ist. Der wichtigste Rat von Verbraucherschützern lautet: Lassen Sie sich nicht zum Kauf drängen!