Was sind Hilfsmittel und Pflegehilfsmittel?

Was sind Hilfsmittel und Pflegehilfsmittel?

Was ist ein Hilfsmittel?

Hilfsmittel sind Mittel, um körperliche Defizite auszugleichen und den Alltag zu erleichtern. Die Kosten für diese übernimmt in der Regel die gesetzliche Krankenkasse. Sie sind notwendig, um den Erfolg einer Behandlung zu sichern oder einer Erkrankung vorzubeugen. Sie bekommen Hilfsmittel, wenn ein Arzt Ihnen diese verschreibt. Besprechen Sie mit Ihrer zuständigen Krankenkasse die Art und Weise der Kostenübernahme.

Vor allem ältere oder Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen benötigen Hilfe, um Ihren Alltag zu bewältigen. Dies geschieht durch die passenden Hilfsmittel. Ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben und Handeln ist realisierbar. Die Hilfsmittel unterstützen vor allem in den Bereichen Mobilität, Sicherheit und Körperpflege sowie im orthopädischen und medizinischem Bereich. Hilfsmittel gleichen körperliche Defizite der betroffenen Person aus und führen zu einer Verbesserung beziehungsweise Wiederherstellung der Lebensqualität. Das breite Sortiment an Hilfsmitteln umfasst viele Aspekte des täglichen Lebens. Beispiele hierfür sind

Inkontinenzartikel, wie Einlagen oder Windeln.

Wer bezahlt Hilfsmittel?

Sie benötigen ein Rezept beziehungsweise eine Bestätigung vom behandelnden Arzt. Ist dies der Fall, erstattet die Krankenkasse Ihnen die Kosten. Schlagen Sie im Hilfsmittelverzeichnis nach, um zu erfahren, welche die Krankenkasse bezahlt.

Hilfsmittel, die Ihnen helfen, den Alltag zu bewältigen und Ihre Grundbedürfnisse zu stillen, übernimmt die Krankenkasse. Dies regelt §33 Abs. 1 des Sozialgesetzbuchs Fünf (SGB V). Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Ihr benötigtes Hilfsmittel nicht, beantragen Sie einen Zuschuss bei der Pflegekasse. Hierfür ist Pflegebedürftigkeit indes die Voraussetzung für ein Zustimmen des Antrags.

Was ist ein Pflegehilfsmittel?

Pflegehilfsmittel finden vor allem in der häuslichen Pflege Anwendung. Sie lindern die Beschwerden der Patienten und gestalten das Leben bestmöglich angenehm. Pflegehilfsmittel sorgen für Unabhängigkeit.

Beispiele für Pflegehilfsmittel sind Einmalhandschuhe oder Desinfektionsmittel.

Wer bezahlt Pflegehilfsmittel?

Die Kosten der Pflegehilfsmittel übernimmt die Pflegekasse entweder teilweise oder komplett. Sie sind für Personen zugänglich, die einen Pflegegrad oder eine Pflegestufe aufweisen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]